Jahreshauptversammlung beim OGV

Am 05. September 2021 konnte der Obst- und Gartenbauverein Arheilgen endlich seine Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020 auf dem Außengelände der SGA-Rollschuhbahn Corona konform abhalten. Die 1. Vorsitzende Ingrid Zitzmann eröffnete um 15 Uhr 05 als Versammlungsleiterin die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Mitglieder, darunter vom Kreisverband den 1. Vorsitzenden Klaus Pönitzsch. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde in einer Schweigeminute den im letzten Jahr leider verstorbenen Mitgliedern gedacht. Im Verlauf der Versammlung erhielten die Anwesenden durch einen dieses Mal recht kurzen Tätigkeitsbericht, da pandemiebedingt ab April 2020 alles abgesagt werden musste, einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Vereinsaktivitäten. Des Weiteren wurde der Kassenverwalterin von den Kassenprüfern eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt. Daher entsprach die Mitgliedschaft gerne der Entlastung der Kassenwartin. Auch die Wahl einer Ersatz-Kassenprüferin lief ganz problemlos ab. Der Kreisverbandsvorsitzende Klaus Pönitzsch bescheinigte dem amtierenden Vorstand eine sehr gute Vereinsführung, die für die Zukunft hoffen lässt. Danach wurde turnusgemäß der geschäftsführende Vorstand einzeln sowie die Beisitzer à Block gewählt. Auch dieser Part konnte ohne Komplikationen abgehandelt werden, denn nur Carmen Johanni ist neu dabei, da Ilse Petry und Wilfried Lewandowsky auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung standen. Herzlich Willkommen im Team bzw. vielen lieben Dank für die geleistete Arbeit. Einige Mitglieder erhielten zudem für 40 Jahre ((Sigmar Ackermann, Klaus Hilgardt und Reinhold Kretschmann) sowie für 25 Jahre Mitgliedschaft (Fritz Grün und Ingrid Zitzmann) gebührende Ehrungen. Da die Mitglieder Christel Göbel (40 Jahre) und Alfred Braun (25 Jahre) nicht persönlich anwesend sein konnten, wird Ingrid Zitzmann diese Ehrungen in den nächsten Tagen privat nachholen. Am Ende der Versammlung bedankte sich die 1. Vorsitzende bei den Vorstandskolleginnen/-kollegen für die hervorragende Zusammenarbeit sowie bei den Vereinsmitgliedern für ihre Vereinstreue und die stets tatkräftige Unterstützung, wann immer sie erforderlich ist.  Alle Anwesenden hoffen, dass nächstes Jahr wieder mehr Aktivitäten und Reisen möglich sind und sich die Pandemie immer mehr zurückzieht. Schön wäre es.